Schrittmacher – der Renault Twingo RS Gordini

Einkaufswagen, Spielzeug, Langweiler? Weit gefehlt, denn der kleine blaue Streifenwagen ist ein echter Schrittmacher. Mit 133PS auf 1049kg war eine flotte Performance aber auch abzusehen.


Natürlich, 8.7 Sekunden auf 100 ringen einem TDI-Fahrer heute keinen Respekt mehr ab und 201km/h Höchstgeschwindigkeit reichen auch auf der Autobahn nicht für die Poleposition, aber wenn das Terrain eng und kurvig wird, läuft der Gordini zu Hochform auf. Dem quirligen 1.6 Liter Vierzylinder haben die Renault-Sport-Ingenieure ein freches Ansaugröhren erlaubt und den Auspuffton angenehm sonor komponiert. Beim Lupfen erlaubt sich der kleine Franzose sogar ab und an ein paar Patscher.


Doch das nach-vorne macht den Reiz des Gordinis gar nicht aus, es ist seine Art des ums-Eck-fahren. Breite Räder, die weit außen an der tiefergelegten und nur 3.6m langen Karosserie befestigt sind, sorgen für wirklich Erstaunliches: Spaß zu haben, ohne im Stoppuhr-Sinne wirklich schnell zu sein. Wer den RS ein wenig kitzelt, schnell in die Kehre eintaucht und dann das Gas lupft und ihn in den Lastwechsel zwingt, der wird mit einem eindrehenden Heck belohnt, das tatsächlich eingefangen werden will.


Für den, der Ursache und Wirkung seines Tuns an Lenkrad und Pedalen einigermaßen einschätzen kann, bedeutet das jede Menge Fahrfreude. Im Gordini ist der Grenzbereich noch erfahrbar und nicht in weiter Semislick-Ferne. Er lässt sich wunderbar auf Messers Schneide durchs Winkelwerk treiben, ohne den Fahrer vor unlösbare Probleme zu stellen. Er kündigt sich klar und deutlich an, überrascht dabei aber weder durch fahrdynamische Hinterhalte noch plötzlichen Haftungsabriss.


Der Twingo ist einfach ein fröhliches Auto. Eines zum Fahren, zum Spaß haben, zum Spielen. Eines, das Dich nicht kalt lässt und nicht loslässt. Vielleicht sind 16.990 EUR für ein Spielzeug viel Geld, aber misst man den Wert des Twingos einmal im Vergleich zu Konkurrenten, die in einer ähnlichen Fahrspaß-Liga spielen, so geht er fast als Sonderangebot durch. Vollausgestattet ist er ohnehin: Alufelgen, Leder und jede Menge Gordini-Aufkleber geben die Franzosen nämlich gratis dazu.


Einzig zwei kleine Dinge haben uns verwundert. Zum Einen, dass es das famose Cup-Chassis des normalen RS nicht für den Gordini gibt und zum Anderen, dass sie statt der passgenauen Recaro-Schalen normales Renault-Gestühl in den kleinen Renner montieren. Vielleicht wäre das einfach zu viel des Guten. Dann wäre er beinahe ein ernstes Auto – und das möchte er gar nicht sein.

Technische Daten:

Modell: Renault Twingo RS Gordini
Motor: 4 Zylinder Benzin, 1598cm³
Leistung: 98kW/133PS
Drehmoment:160Nm
Antrieb: Front, 5-Gang manuell,
Verbrauch: 7.4l/100Km Super
0-100km/h: 8.7sec
Vmax: 201km/h
Preis: ab 16.990 EUR

Text: Fabian Mechtel
Bilder: Jan Kriebel, Fabian Mechtel

About these ads

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 172 Followern an

%d Bloggern gefällt das: