german muscle – Der Audi S5

Ein halbes Jahr ist er nun schon am Markt, doch konnte ich ihm keine große Bedeutung zumessen. Sicher, die neue Designsprache der Audi-Palette fand in ihm seine Premiere, doch der kurz darauf erscheinende A4 konnte scheinbar alles besser. Harmonischere Formen, fließendere Linien und dennoch voller Dynamik. Dagegen erschien gerade die Front des A5 plump, Scheinwerfer und Kühlergrill konnten den Fluss der Seitenlinie nicht fortführen.

kleins5070003_medium.jpg

Doch dann bekommt er seinen Auftritt. Nicht etwa spiegelpoliert zwischen schönen Hostessen auf der Messe oder bei der Händlerpremiere, nein, an einem verregneten Dezembermorgen als sich die Autokolonne durch die Innenstadt quält. Er steht dir gegenüber, das LED-Tagfahrlicht erinnert dich an blutunterlaufene Augen, der Kühlergrill formt das grimmige Gesicht und die Seitenansicht mit 19-Zoll-Rädern und wuchtig ausgestellten Radhäusern mimen den angespannten Bizeps.

kleins5070004_medium.jpg

Böse, breit und schwarz – kein Mainstream. Der S5 als klassisches Musclecar. Natürlich fehlt die herrlich dumpfe V8 Stimme nicht, denn wie für die S-Modelle des Hauses üblich findet sich unter der Haube der altbekannte 4.2 Liter Motor mit FSI-Direkteinspritzung. Damit er auch so fährt wie sein Äußeres verheißt, haben die Audi Ingenieure dem quattro-Antrieb die sportliche Momentenverteilung analog zum R8 mitgegeben und durch veränderte Anordnung von Motor und Getriebe die Gewichtsverteilung verbessern können. Sportlich abgestimmte Feder- und Dämpfereinheiten verstehen sich beim S5 genauso wie die Hochleistungsbremsanlage von selbst.

kleins5070017_medium.jpg

Im Innenraum geht es hingegen weniger muskulös zu. Die serienmäßigen Sportsitze empfangen den Fahrer mit angenehmem Seitenhalt. Der restliche Arbeitsplatz präsentiert sich in gewohnter Audi-Manier – kompromisslose Qualität überall, gute Ergonomie und nette Details. Eines von Ihnen ist die optionale Bang&Olufsen HiFi-Anlage, die zwar auf die Akustiklinsen des großen Bruders A8 verzichten muss, ansonsten aber dennoch mit toller Dynamik und Auflösung überzeugt. Man sieht also, dass Audi den S5 nicht nur als reinrassigen Sportler positionieren möchte, sondern mit seinen Komfortmerkmalen, den vollwertigen Sitzen für vier Personen und nicht zuletzt dem großen Kofferraum auch jene Klientel bedienen möchte, die auf der Suche nach einem exklusiven Grand-Tourer sind.

kleins5070015_medium.jpg


Dass sie sich ihres Erfolges sicher sind zeigt der Einstandspreis von 55.900,- EUR. Ein beinahe fahrleistungsgleiches BMW 335i Coupe ist fast 12.000 EUR günstiger und auch ein üppig ausstaffiertes Alpina B3 bi-turbo Coupé kostet mit 59.900,- ausstattungsbereinigt nicht mehr als der Ingolstädter. Es bleibt also viel Auswahl in der Klasse der sportlichen Mittelklasse-Coupés.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: