Q7 minus 50 Zentimeter – der Q5

das überrascht: das Q5 draufsteht. Kein Unterschied zum Q7
das ist gut: braucht weniger Raum und Benzin als der Große
das weniger: von beidem immer noch zuviel verglichen mit Normalem

Der Ölpreis verhagelt Audi gehörig den Spaß am SUV – ein 2.5t Saurier wie der Q7 ist für umweltbewusste Mobilität eben herzlich wenig geeignet. Da zudem mit dem X3 von BMW seit Jahren die Krone der Zulassungszahlen im Segment der Pseudo-Geländewagen geht, musste also ein kleiner SUV aus Ingolstadt her.

Man nehme den Q7 und stauche ihn etwas zusammen, fertig ist der Q5. Der neue „kleine“ Audi ist seinem großen Bruder deshalb wie aus dem Gesicht geschnitten. Die Markenzugehörigkeit macht er mit seinem großen singleframe-Grill und den LED-Tagfahrleuchten schon von weitem deutlich und auch die restlichen Karosseriedetails zeugen von Kraft und Dynamik. Dass Audi den Q5 als „Sportlimousine mit einem hochvariablen Innenraum und vielseitigen Möglichkeiten für Freizeit und Familie“ beschreibt passt deshalb zumindest dem Äußeren nach gut.

Damit die Performance der schönen Marketingsprache entsprechen kann haben die Ingenieure aus Ingolstadt tief in die Trickkiste gegriffen. Bei den Motoren kommen zum Marktstart drei Aggregate zum Einsatz. Den Einstieg macht der bekannte 2.0 TDI Vierzylinder mit Common Rail-Einspritzung. Seine 170PS und 350Nm beschleunigen den Q5 auf 204km/h und der Verbrauch wird im Mix mit 6.7 Litern Diesel angegeben. Technisch interessanter ist aber der zweite Vierzylinder. Der 2.0 Liter TFSI-Benziner, der im Prinzip aus dem Golf GTI bekannt ist bekam für seinen Einsatz im Q5 das Audi valvelift System spendiert. Diese variable Ventilsteuerung ermöglicht in Kombination mit Aufladung und Direkteinspritzung Leistungswerte von 211PS und 350Nm. Wer die volle Leistung nicht ständig abruft wird mit einem Verbrauch von 8.5 Litern auf 100km belohnt. Um den Freunden mehrzylindriger Aggregate auch einen passenden Motor anzubieten verbaut Audi um Topmodell des Q5 den 3.0 Liter V6-TDI. Wie in den anderen Konzernmodellen bringt er es auf 240PS und satte 500Nm. Sein Verbrauch wird mit 7.7 Litern angegeben.
Um den Normverbräuchen im Alltag etwas näher zu kommen kann man den Benziner und den großen Diesel mit einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe kombinieren. Das Audi „s-tronic“ genannte Getriebe verspricht neben einem hohen Wirkungsgrad auch optimale Gangspreizungen und gesteigerte Performance.
Der Übertragung der Kräfte widmet sich beim serienmäßig der quattro-Antrieb. Wie bei A4 und A5 hat Audi auch beim Q5 eine 40:60 Verteilung von Vorder- zu Hinterachse gewählt um eine hohe Fahrdynamik zu ermöglichen. Unterstützung findet der Allradantrieb auf Wunsch beim adaptiven Dämpfersystem „drive select“. In verschiedenen Kennlinien lässt sich hier neben den Dämpfern auch die Dynamiklenkung den Wünschen des Fahrers anpassen. Ein Überlagerungsgetriebe in Kombination mit einer Steuereinheit sorgt hier für eine veränderbare Lenkübersetzung, was einerseits der Fahrdynamik, andererseits in Kombination mit dem ESP, der Sicherheit dient.

Um sich im Kurvengewühl ganz auf Brems- und Einlenkunkte zu konzentrieren bietet Audi eine Fülle von Assistenzprogrammen an. Der side assist warnt vor Autos im toten Winkel, der lane assist überwacht das Spurhaltevermögen und der park assist advanced sorgt zusammen mit einer Rückfahrkamera für perfekte Einparkmanöver ohne das Lenkrad zu bedienen.
Auch hier ist der Q5 seinem großen Bruder also sehr ähnlich. Man darf gespannt sein, ob der Kleine seine Väter aus Ingolstadt wieder Spaß am SUV finden lässt. Mit ersten Begegnungen im Straßenverkehr kann ab Mitte des Sommers gerechnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: