Der Maßstab – VW Golf VI

Der Golf – Alleskönner, Maßstab, Höhepunkt automobiler Langeweile.


Nach 26 Millionen Exemplaren hat VW nun den neuesten Golf vorgestellt und ab Oktober wird er bei den Händlern stehen.
Viel ist nicht neu, denn viel war nicht schlecht am alten Golf. Die Optik war zu rund, zu belanglos und zu wenig aufregend – hier haben die Wolfsburger nun nachgelegt und dem Golf VI eine schärfere Frontpartie spendiert, die Anleihen bei Scirocco und Golf IV nimmt. Die Seitenlinie wirkt auch bekannt und sieht dem alten Golf Plus sehr ähnlich. Auch hinten stellt sich ein déjà-vu-Erlebnis ein, wirkt das Heck doch wie ein geschrumpfter Touareg. Der Innenraum zeigt sich als Stilmix bekannt guter Modelle wie Eos, Passat und Scirocco.


Ideenlosigkeit bei VW also? Nicht ganz. Zwar spaziert der neue Golf großzügig durch die Teileregale der Konzernbrüder, doch so wird er zum Besten aus allen Welten. Punkt.
Die Motoren sind soweit auch bekannt, auf der Benzinerseite gibt es zum Start den 1.4 Liter TSI Motor mit einer Leistungsspanne von 80 bis 160PS. Bei den Dieseln kommt der bewährte 2.0TDI mit 110 und 140PS zum Einsatz. Der neue mit Spannung erwartete 1.6 Liter TDI lässt genauso auf sich warten wie die großen Benziner. Immerhin kann man das neue 7-Gang-DSG Getriebe schon ordern und mit ihm verspricht VW im Gegensatz zum Vorgänger bei einigen Modellen Verbrauchsersparnisse bis zu 28% zu erreichen.


Ob diese Werte realistisch sind wird die Praxis zeigen und sie wird auch wieder bestätigen, warum die Golfklasse den Namen des Wolfsburger Evergreens trägt, denn auch die sechste Version ist wieder die Benchmark.
Leider – denn machen nicht die kleinen Macken die Autos erst interessant? Will man unbedingt einen Streber vor der Haustür haben? Wir finden den Golf schon immer langweilig und nehmen da viel lieber den aggressiven 200PS Scirocco mit 18 Zoll Felgen und Doppelkupplungsgetriebe. Der verbraucht sicher auch weniger als sein Vorgänger aus den 70ern – aber eigentlich ist das total egal…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: