Auf zu neuen Ufern – der BMW X1

Bitte verstehen Sie die Überschrift nicht falsch. BMW präsentiert auf dem Pariser Autosalon kein besonders geländetaugliches Exemplar der Einser-Baureihe, sondern einen geschickten modellstrategischen Schachzug, der den Vorsprung zur Premium-Konkurrenz aus dem eigenen Land wiederherstellt.
Doch der Reihe nach: der X5 war nach seiner Präsentation 1998 außer Konkurrenz. Einen Geländewagen, der mit sportlichen Fahreigenschaften aufwarten konnte gab es bis dato nicht. Mercedes hatte zwar zuvor den ML auf Kiel gelegt, doch dieser krankte an Qualität und Fahrbarkeit. Der X5 stiegt zum Bestseller auf und die Konkurrenz sah tatenlos zu. Erst mit Erscheinen der zweiten Generation des Münchners hatte man die eigenen Modelle in Position gebracht. Mercedes hatte mit der ebenfalls überarbeiteten ML-Klasse einen guten Konkurrenten auf die Räder gestellt und Audi enthüllte mit dem Q7 ein wahres Schwergewicht.
Das BMW in der Zwischenzeit mit dem neuen Midsize-SUV X3 einen wahren Kassenschlager herausgebracht hatten wurde dabei scheinbar übersehen. Wieder dauerte es eine ganze Modellgeneration, in der die weiß-blauen den Interessentenmarkt alleine abgrasen konnten, bis Audi und Mercedes in diesem Jahr mit Q5 und GLK eine Antwort parat hatten.


Es passt also nur zu gut, dass nun auch der X1 wieder seiner Zeit voraus ist. Mit seinen 4,45m Länge und einem Radstand von 2,76m rangiert er deutlich unterhalb seiner Brüder und ist auf Augenhöhe mit der asiatischen Konkurrenz vom Schlage eines Toyota RAV4.
Das Styling des Concept-X1 wirkt ausgewogen und weniger plump, als das des X3. Die Front trägt die neuen BMW-Züge, die der neue 7er präsentierte und die Seitenlinie mit den schwungvoll ausgestellten Radhäusern zitiert den großen Bruder X5. Das Heck mit den L-förmigen Lampen, die wie am neuen 3er in LED-Lichtleitertechnik erstrahlen, rundet den kleinen Geländewagen gelungen ab.


Das Interieur bleibt auch in Paris noch verborgen, doch auch hier wird die neue I-Drive Generation Einzug halten und es darf auf bewährte BMW Tugenden wie gute Ergonomie, perfekte Sitze und intime Platzverhältnisse vertraut werden.
Die Fahreigenschaften des X1 werden äquivalent zu den großen Brüdern außerordentlich sportlich sein und auch antriebsseitig werden die BMW-Männer nichts anbrennen lassen. Im Zuge des CO²-Wahnsinns vertraut man auf das EfficientDynamics Paket und es darf mit dem großzügigen Einsatz der neuen 2 Liter Diesel Motoren gerechnet werden. Ob auf der Benzinerseite mit dem 265PS 3 Liter Direkteinspritzer das Ende erreicht ist, oder der famose Doppelturbo mit 306PS Einzug halten darf bleibt offen. Zu wünschen wäre es dem X1. Auch das aktive Differential des X6 könnte in einer M-Variante des X1 für Furore sorgen.
Wir freuen uns deshalb auf den neuen X1 und werden über weitere Informationen zum Fahrzeug berichten.


Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: