Rucksack-Porsche – der Panamera

Die ersten offiziellen Bilder und Daten vom neuen Porsche Panamera sind aufgetaucht. Na endlich? Beim Anblick von Heck und Seitenlinie überkommt einen das Gefühl, dass man ruhig noch etwas hätte warten können. Vielleicht aber soll die frühe Veröffentlichung dazu dienen, sich an die merkwürdig schwülstigen Formen zu gewöhnen.

picture-00023
Angetrieben vom bekannten 4,8-Liter-V8 aus dem Porsche Cayenne darf sich das viersitzigen Coupé, das als klarer Angriff gegen den Mercedes CLS und den Aston Martin Rapide anzusehen ist, als Panamera S mit 400 PS auf der Autobahn austoben. Im Panamera Turbo liegen sogar 500 PS am Gaspedal an. Der fast fünf Meter lange Viertürer (4,97 Meter) bietet seinen Insassen außerdem auf 1,90 Meter Breite Platz und bei einer Höhe von 1,40 Meter auch ausreichend Kopffreiheit.

picture-00056
Wem die zunächst angebotenen V8-Aggregate zu wuchtig sind, der kann auf den nachrückenden V6-Motor warten, oder sogar mit den folgenden Hybrid- und Diesel-Aggregaten liebäugeln. Wann die kleineren Motoren nachgeschoben werden, wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben. Panamera S und Panamera Turbo starten 2009.

picture-00042
Genau dann kommt auch der neue 997 GT3 und darauf freuen wir uns bedeutend mehr, denn er ist in einer Modellfamilie mit Cayenne (jetzt sogar mit Audi-Traktor-Motor!), Boxster und dem neuen Riesenbaby der letzte echte Porsche. Eigentlich schade.



Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: