Heiße (Öl-)Öfen – VW zündet Diesel-Feuerwerk in Leipzig

Europas größter Autobauer Volkswagen zeigt auf der AMI gleich zehn Neuheiten. Dabei stehen vor allem sparsame Fahrzeuge und Modelle mit Erdgasantrieb im Mittelpunkt.

GTD Grill

Seine Weltpremiere erlebt in Leipzig der Golf GTD mit einem 125 kW / 170 PS starken Common-Rail-TDI. Der 222 km/h schnelle Golf verbraucht 5,3 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Der Golf GTD gilt als Dieselversion des GTI.

GTD Front
Er sprintet in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h und emittiert mit seinem Durchschnittsverbrauch von 5,3 Litern pro 100 Kilometer 139 Gramm CO2 je Kilometer. Wie den GTI, so wird es auch den GTD optional statt als 6-Gang-Schaltgetriebe-Version mit 6-Gang-DSG geben.

GTD Heck
Der serienmäßig mit einem Sportfahrwerk und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Typ „Seattle“) bestückte GTD zeigt die Verwandtschaft zum GTI. In der Frontpartie folgt das Design des Stoßfängers, des Kühlergrills und der Scheinwerfer ebenfalls dem GTI. Die dort typischen roten Querstreifen im Kühlergrill sind beim GTD allerdings in Chrom gehalten.

GTD Innenraum
Innen finden sich serienmäßig schwarz-weiße Sportsitze, ein nach unten abgeflachtes 3-Speichen-Lederlenkrad, in hellgrau abgesetzte Nähte auf Lederhandbremshebel und Lederschalthebelmanschette sowie ein schwarzer Dachhimmel. Der Einstiegspreis in Deutschland liegt bei 27 475 Euro.

Noch bis zum 5. April präsentiert Volkswagen den neuen Golf GTD sowie die gesamte Volkswagen Produktpalette in der Halle 1 auf der AMI in Leipzig. Die Messe ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

VW Polo BlueMotion Concept
Seine Deutschlandpremiere feiert der neue Polo, der in Leipzig auch als Studie Blue Motion mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,3 Litern und CO2-Emission von 87 g/km zu sehen ist. Als Antrieb dient ein neuer 1,2-Liter-Common-Rail-TDI mit 55 kW / 75 PS, Start-Stopp-Automatik und einem System zur Rückgewinnung von Bremsenergie.

Golf BlueMotion
Mit einem Verbrauch von 3,8 Litern (99 g/km CO2) wartet der Golf Blue Motion mit 77 kW/105 PS und 250 Newtonmetern Drehmoment auf.

Der neue, facegeliftete Golf Plus ist auf der AMI ebenfalls als Blue Motion vertreten. Er hat einen neuen 1.6 TDI-Motor mit einem Verbrauch von 4,3 Litern (114 g/km CO2). Das bedeutet gegenüber dem Vorgänger ein halber Liter Kraftstoff weniger auf 100 Kilometer.

Ebenfalls als Deutschlandpremiere debütiert der werkseitig für den Betrieb mit Autogas ausgelegte Golf Plus Bifuel. Der im Gas-Betrieb 72 kW / 98 PS starke Vierzylinder des Golf verbraucht durchschnittlich 9,8 Liter Flüssiggas auf 100 Kilometern (159 g/km CO2).

db2009au00296_medium
Auf eine Reichweite von 1300 Kilometern zwischen zwei Tankstopps bringt es der extrem sparsame Passat CC Blue TDI. Der 105 kW/143 PS starke Blue TDI mit nachgeschaltetem SCR-Kat zur Senkung der Stickoxide gilt als sauberster Diesel der Welt und verbraucht 5,2 Liter Diesel im Durchschnitt. Das beschert der 214 km/h schnellen Reiselimousine einen CO2-Wert von 139 g/km. Schon heute wird dieser Volkswagen den Grenzwerten der Euro-6-Norm des Jahres 2014 gerecht.

CC Blue TDI
Auf Wunsch wird der Passat CC Blue TDI via 6-Gang-Doppelkupplungs-
getriebe automatisch geschaltet. Er basiert auf dem neuen Passat CC Individual mit hochwertigen Materialien und exklusivster Ausstattung.

Premiere feiert auch der Touran TSI Ecofuel mit Erdgas-Turbomotor und einer Leistung von 110 kW/150 PS. VW verspricht Kraftstoffkosten in Höhe von rund 4,60 Euro pro 100 Kilometer nach dem Stand von Februar 2009. Neben einem 6-Gang-Getriebe steht auch ein 7-Gang-Dopplekupplungs-
getriebe zur Verfügung.

In beiden Fällen liegt die CO2-Emission unter 130 Gramm. Ebenfalls auf Erdgas setzt der Caddy Maxi Ecofuel von VW Nutzfahrzeuge. Er verfügt über eine Reichweite von bis zu 570 Kilometern im Erdgasbetrieb sowie weitere 130 Kilometer mit Benzin.

California cape2cape
Mit dem Sondermodell Cape2Cape auf Basis des California Beach mit manuellem Aufstelldach erinnert VW an die 24 000 Kilometer lange und neunwöchige Tour des Extremsportlers Joachim Franz, die am Nordkap begann und in Kapstadt endete und von fünf gelben California Beach begleitet wurde. Außerdem steht der Multivan steht nun auch mit um 40 Zentimetern verlängertem Radstand als Comfortline zur Verfügung. (ar/jri)

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: