POWER ! – Mercedes zeigt die neuen AMG S-Klassen

Einstige Top-Automessen wie Detroit, Tokio und sogar Frankfurt kämpfen mit dramatischen Aussteller-Rückgängen und doch gibt es mit der Show in Shanghai noch eine Boom-Messe, die die Krise beinahe vergessen lässt.

mercedes-benz-s63_amg_2010_1024x768_wallpaper_09

Alle Hersteller stellen hier ihre Highlights aus und wo in Genf noch BlueMotion und Co die Messe dominiert haben wird in China ordentlich geklotzt. So auch bei Mercedes, wo der Weltöffentlichkeit erstmals die beiden AMG-Ableger der runderneuerten S-Klasse präsentiert werden.

S 63 AMG und S 65 AMG – soweit hat sich auf der ersten Blick in die technischen Daten nicht viel geändert, denn die beiden Motoren werden nahezu unverändert von den Vorgängern übernommen, doch bei Design und Fahrwerk hat sich einiges getan in Affalterbach.

mercedes-benz-s63_amg_2010_1024x768_wallpaper_0a
Mit 525 PS und 630Nm ist der 6.3 genannte 6.2-Liter V8 schon kein schwacher Bursche, doch der mächtige S 65 legt da noch ein paar Kohlen nach: 612 PS und begrenzte 1000 Nm sind ein klares Statement. Dass die Beschleunigung dann mit 4.4 Sekunden auf 100 nur 0.2 Sekunden vor dem kleinen Bruder liegt zeigt deutlich, dass man sich hier im Grenzbereich der Physik bewegt. Was den Ingenieuren besonders wichtig war, ist die Effizienzsteigerung der beiden Triebwerke. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen wurden um sagenhafte – wait for it – drei (3!) Prozent gesenkt. Herzlichen Glückwunsch möchte man sagen und doch wird diese Verbesserung den Kunden in Asien und den arabischen Staaten wohl kaum auffallen.

mercedes-benz-s63_amg_2010_1024x768_wallpaper_07
Die bissigere Optik dagegen wohl eher. Ein deutlich stärker gepfeilter Kühlergrill mit verchromten Doppellamellen und eine aggressive Frontschürze mit LED-Tagfahrleuchten und seitlichen Luftauslässen sorgen für den nötigen Respekt im Rückspiegel. Die Seitenlinie profitiert von den neuen Schwellern und aerodynamisch optimierten Außenspiegeln – die 19-, bzw. 20-Zoll-Alufelgen sind bei den Topmodellen auch serienmäßig mit dabei.

mercedes-benz-s65_amg_2010_1024x768_wallpaper_04
Die Schokoladenseite der neuen AMG’s ist aber – wie auch bei der renovierten S-Klasse – die Heckpartie. Die neue Leuchtengrafik der roten LED-Rückleuchten ziert auch die Sportversionen, doch die mächtige Heckschürze mit Diffusor und der Vierrohrauspuffanlage bleibt den großen AMG’s vorbehalten.

mercedes-benz-s65_amg_2010_1024x768_wallpaper_06
Im Innenraum gibt es dann gewohnte S-Klasse-Kost: ein neues Infotainment-System mit Splitview-Display, das dem Fahrer den Navigationsbildschirm zeigt, während der Beifahrer eine DVD genießen kann und sich auf den rautenförmig abgesteppten Exklusiv-Ledersitzen massieren lassen kann.

mercedes-benz-s65_amg_2010_1024x768_wallpaper_07
Auch bei den Assistenzsystemen wurde die neue AMG-Doppelspitze neu aufgestellt: Das AMG-Sportfahrwerk ist erstmals mit einem Seitenwind-Stabilisierungssystem ausgestattet, das die Einflüsse starker Windböen auf ein Minimum reduziert. Neu ist auch die Torque Vectoring Brake – ein System, das bei Kurvenfahrten kleine Bremseingriffe am kurveninneren Hinterrad vornimmt und somit spürbar die Agilität verbessern soll.

mercedes-benz-s63_amg_2010_1024x768_wallpaper_08
Für direkteres Ansprechverhalten sorgt auch die neue Direktlenkung, die je nach Lenkwinkel eine variable Übersetzung ermöglicht. Auch im Bereich der Sicherheitssysteme schließen die AMG-Modelle mit dem Serien-Update auf: Müdigkeitserkennung, Fernlicht-Assistent, Spurhalte-Assistent, Abstandsregel-Tempomat, Bremsassistent Plus, Geschwindigkeitslimit-Assistent und Nachsicht-Assistent mit Infrarot-Kamera und Fußgänger-Detektor finden sich ab sofort auf dem Bestellformular beider Limousinen.

Den kleinen S 63 kann der Kunde sowohl in der Lang- als auch in der Kurzversion ordern, wohingegen der große V12 nur in der Langversion verfügbar ist. Zu den Preisen gibt AMG noch keine Auskunft, sie werden im Juni 2009 rechtzeitig zum Marktstart kommuniziert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: