danish dynamite – Zenvo ST1

fm. Ferienhäuser, Hot Dogs und Strände – das verbindet der Deutsche vorrangig mit Dänemark. Doch schon Ende letzten Jahres bewiesen unsere nördlichen Nachbarn, dass sie neben dem Mercedes-Tuner Kleemann noch ein weiteres Sportwagen-Ass im Ärmel haben: Zenvo.

02_zenvo_info_st1

Das junge Unternehmen präsentierte Ende letzten Jahres die erste eigene Kreation – den Zenvo ST1. Aggressiv und dennoch schlüssig, vor allem aber qualitativ hochwertig tritt das Erstlingswerk auf, was nicht nur an den Wabengittern im Golf GTI-Look und den Außenspiegeln der neuen VW-Modelle liegt. Gerade 1,19m ist der Däne hoch, aber 2,04m breit und auf seine Karosserie verteilt er diverse Luftein- und Auslässe um den Wärmehaushalt der Aggregate im Griff zu behalten.

04_zenvo_info_st1
Angesichts der Leistungsdaten ist dieser Aufwand auch bitter nötig. Wie im Hinblick auf das Styling nehmen sich die Dänen hier wieder einer VW-Idee an, dem Twincharger-Prinzip. Für Ladedruck sorgt also nicht nur ein Turbolader, sondern zusätzlich ein Roots-Kompressor. Nur beim Downsizing ist Zenvo den Weg nicht mit VW gegangen und so sitzen die beiden Strömungsmaschinen auf einem mächtigen 7-Liter-V8-Aggregat.

Zenvo-ST1_2010_1024x768_wallpaper_09
1104PS ist die offizielle Leistungsangabe, die nur von den angegebenen 1430Nm Drehmoment in den Schatten gestellt wird. Um nicht um das Wesentlich herumzureden: 3.2 Sekunden auf 100km/h, 8.9 Sekunden auf 200km/h und eine abgeregelte Spitze von 375km/h.

09_zenvo_info_st1
Verwaltet wird diese Urgewalt über ein manuelles Sechsgangetriebe in Kombination mit einer mächtig dimensionierten Rennsportkupplung. Der Innenraum hingegen zeugt kaum von diesen mächtigen Leistungsmöglichkeiten, denn auch hier zeigt Zenvo was in der Kleinserie möglich sein kann. Sauber gestepptes Leder, liebevoll arrangierte Instrumente (von Porsche, also auch wieder VW…) und edle Aluminium-Bedienelemente dominieren die Atmosphäre.

07_zenvo_info_st1
Bleibt der Preis, denn hier hält Zenvo auch nach dem ersten Rollout des ST1 noch hinterm Berg. Er wird aber für die meisten unerheblich sein, denn die Dänen planen nur 15 Exemplare des ST1 auf die Räder zu stellen. Also doch Downsizing.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: