motorsport can be dangerous – Grüne Hölle mach ihrem Namen Ehre

Nachdem wir in letzter Zeit wieder viele Crashtest-Videos von den amerikanische Behörden gesehen haben und dabei weder der Toyota Yaris im Partnercrash, noch der alte VW T3 Pritsche eine besonders gute Figur abgeben, denkt man doch ab und an mal kritisch über das Thema Geschwindigkeit nach.

yariscamrycrash

Unser Test-Insignia zum Beispiel brauchte nur ein bisschen Anlauf und schwang sich dann auf beachtliche 256km/h Höchstgeschwindigkeit. Doch was wenn dem Sprinter auf der mittleren Spur plötzlich der Reifen platzt und er dich mit in die Leitplanke nimmt? Was, wenn der LKW von der Gegenspur wie damals in Italien die Kontrolle über seine Zugmaschine verliert?

In einem Serien-PKW ist man bei solch drastischen Geschwindigkeitsdifferenzen meist machtlos. Im Motorsport hingegen sieht die Sache etwas anders aus. Massive Stahlrohre verstärken die Karosserie und gerade die empfindliche Fahrzeugseite wird durch den Käfig deutlich besser geschützt.

Zum Glück, denn diese Woche machte die Grüne Hölle ihrem Namen wieder alle Ehre und wurde zum Schauplatz eines heftigen Unfalls. Der Fahrer des BMW M3 der Baureihe E36 war weder ein Anfänger, noch ein Kamikaze-Fahrer, doch in einer blinden der über 100 Kurven der Nordschleife machte sich ein gemütlicher Mini-Fahrer breit.

Jeder der etwas von Fahrphysik versteht kann sich nun ausmalen was passieren musste. Harte Lastwechsel, Ausweichmanöver, leichter Hecktreffer, Dreher und Leitplanke. Ende der Touristenfahrt.

bmw-m3-crashed-on-nu_800x0w
Was sich einfach liest ist in Bildern dann doch etwas erschreckender. Doch der M3-Treiber hat beim Aufbau seines Ringtools alles richtig gemacht. Nicht nur der Motor wurde mit Airbox und Fächerkrümmer geschärft, sondern auch das KW-Gewindefahrwerk und die stärkeren Stabis. Auch die große Bremsanlage und die leichten Schmiedefelgen sorgten für mehr Performance.

bmw-m3-crashed-on-nu-1_800x0w
Vor allem aber hat sich der Überrollkäfig nun bezahlt gemacht: Mit Sechspunktgurten tief in die Recaro-Schalen gezurrt entstieg der Fahrer seinem Unfallfahrzeug nahezu unverletzt.

bmw-m3-crashed-on-nu-2_800x0w
Vielleicht sollten wir in Zukunft nur noch Testfahrzeuge mit Käfig bestellen. Und keine Minis mehr. Sicher ist sicher…

Bilder: via topspeed.com, IIHS

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: