follow the hype – das VW New Compact Coupé

Da schreiben wir mühevoll einen Leitartikel für 2010 und was erwartet uns am Tag danach? Sehen Sie selbst:

Mit einem wahren Paukenschlag trumpft VW auf der Detroit Auto Show 2010 auf (11. bis 24. Januar): New Compact Coupé – kurz NCC – heißt der wahrscheinlich als Jetta Coupé in Serie gehende Zweitürer, mit dem VW selbst der arrivierten Konkurrenz das Leben schwer machen könnte.

Der Zusatz „Concept“, mit dem VW den wahrscheinlich als Jetta Coupé in Serien gehenden NCC tituliert, dürfte sich unserer Meinung nach hauptsächlich auf den Wahl der Antriebseinheit beziehen: Eine Kombination aus 27 PS starkem Elektromotor und 1,4-Liter-TSI-Einheit mit 150 PS samt 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe treibt den auf der Detroit Auto Show präsentierten NCC an und lässt ihn bei Bedarf, dank Lithium-Ionen-Akkupack sogar rein elektrisch fahren.

Wer beide Aggregate voll ausschöpft, soll in 8,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und immerhin Tempo 227 schaffen. Im Drittelmix sollen trotzdem nur 4,2 Liter Benzin durch die Leitungen fließen. Das entspricht 98g/CO² pro Kilometer.

Lässt man nun die Hybrid-„Wundertüte“ mal beiseite, dann dürfte das auf der Golf/Jetta-Plattform basierende New Compact Coupé mit seinen 4,54 Meter Länge (1,78m breit, 1,41m hoch) wohl genau so schon sehr bald in Serie gehen. Zu ausgereift wirkt der sportlich-scharf designte Wagen, zu stimmig sind Front-, Heck- und Cockpit-Optik.

Was bleibt sind Spekulationen und Träume über mögliche Antriebe. Immerhin könnte das Jetta Coupé (wenn es denn so heißt) mit der entsprechenden Motorisierung selbst Konkurrenten wie das BMW 3er Coupé, oder den Audi A5 ärgern. Die Eleganz dazu hat der neue Wolfsburger allemal. Und bestückt mit dem kürzlich vorgestellten, 270 PS starken 2.0 TSI macht der Wagen sicherlich auch teuflisch Spaß.

Doch nicht nur das NCC bringt die neue Wunderwaffe „Hybrid“ mit, sondern auch der Nachfolger des großen SUV Touareq, den die Wolfsburger auf dem Genfer Salon als ersten Serien-hybrid angekündigt haben. Wir denken uns unseren Teil dazu…

Text: Jan Kriebel, evocars

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: