Erfrischte Dynamik – die neuen BMW 3er Coupé und Cabrio

Nach nur drei Jahren Laufzeit muss sich das schönste Modell der Bayern bereits unters Messer legen. Doch die Eingriffe an 3er Coupé und Cabriolet sind eher subtil, obwohl neben der Optik auch Technik und Ausstattung einige Änderungen erfahren haben.

Für die größte Auffälligkeit des Facelifts sorgen die neuen Scheinwerfer. Die vorderen Bi-Xenon-Leuchten sind nicht nur deutlich größer, auch die Tagfahrlichtringe zeigen dank LED-Technik deutlich mehr Wirkung.


Um die optische Präsenz der noblen 3er-Varianten stärker hervorzuheben wurde auch die Niere vergrößert und der Lufteinlass in der Stoßstange nicht nur durchgängig gestaltet, sondern zusätzlich von zwei silbernen  Zierleisten eingerahmt. Auch die Heckleuchten mit ihrer typisch zweigeformten L-Form erhalten eine leichte Überarbeitung.


Insgesamt ist das Facelift – von den einfarbig roten Rückleuchten einmal abgesehen – aber doch eher ein Rückschritt. Den fokussierten Blick des Vorgängers hat der neue mit seinen großen Augen irgendwie etwas verloren und die EU-konformen LKW-Spiegel zerstören aller Tricks mit den Schwellerabdeckungen zum Trotz die Eleganz der Seitenansicht.


Schon wichtiger als die Äußerlichkeiten ist dagegen das neue Spitzentriebwerk. Die 335i-Modelle tauschen ihren Biturbo-Motor N54 mit dem Singleturbo N55, der im 5er GT seine Premiere feierte. Mit 306PS und 400Nm hat sich an den Eckdaten nichts geändert, doch dank Valvetronic-Steuerung und TwinScroll-Lader ist der neue Motor nur effizienter, sondern auch weniger träge.


Zwar ist das 100 Umdrehungen früher anstehende Maximaldrehmoment keine wirkliche Sensation, sie zeigt aber, dass eine optimierte Anströmung von nur einem Turbolader die zwei kleinen (und in Summe teuren) des Vorgängers obsolet machen. Das der neue Motor zudem die wie alle anderen neu angebotenen Motoren die EU5-Norm erfüllt und nur 8.4l (bzw. 8.8l im Cabrio) verbraucht rundet die technische Maßnahme ab.


Neben Coupé und Cabrio wurden auch die Motoren der restlichen 3er-Palette zum neuen Modelljahr überarbeitet: Zur Markteinführung des neuen BMW 3er Coupé und des neuen 3er Cabrio ist jeweils auch das Modell 318i zu haben, das von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit 105 kW/143 PS angetrieben wird. Der 2,0-Liter-Vierzylinder-Dieselantrieb des neuen BMW 316d Touring leistet 85 kW/115 PS.

Ein Plus an Leistung und Drehmoment bei weiter gesteigerter Effizienz zeichnet auch die neuen Motoren der ebenfalls für alle Karosserievarianten verfügbaren Modelle BMW 325d (150 kW/204 PS) und BMW 320d (135 kW/184 PS) aus. Darüber hinaus weisen die Modelle BMW 318d Limousine und BMW 318d Touring ein gesteigertes Drehmoment bei reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten auf.


Als mit Abstand effizientestes Fahrzeug der Mittelklasse geht im Modelljahr 2010 der BMW 320d EfficientDynamics Edition ins Rennen um die Gunst der Kunden. Die Limousine kombiniert einen Kraftstoffkonsum von nur 4,1 Litern mit einer Antriebsleistung von 120 kW/163 PS. Ihr 2,0-Liter großer Vierzylinder-Dieselmotor weist ein Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Turboaufladung mit variabler Einlassgeometrie und Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation auf. Er wurde gezielt auf eine nochmals gesteigerte Effizienz hin modifiziert. Zusätzlich verfügt die Limousine über eine optimierte Aerodynamik, eine längere Hinterachsübersetzung und eine innovative Technik zur Schwingungstilgung im Zweimassenschwungrad um ruckfreies Beschleunigen bereits unter 1000 Umdrehungen zu ermöglichen.


Das die Modellpflege zudem noch neue Außen- und Lederfarben, wie die neuste Generation von Infotainment-Systemen beinhaltet bedarf wohl kaum einer Erwähnung. Die Preise hingegen schon, doch diese hält BMW noch zurück.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: