Das Lieblingspferd – Mercedes-Benz S63 AMG

Wenn Du im leichten Nieselregen auf dem Weg von der deutschen Grenze in Richtung München die Distronic Plus auf 200km/h einregelst, die Hände vom Lenkrad nimmst und dich ganz darauf konzentrierst die Luftionisierung und die Innenraumbeduftung zu aktivieren, damit der frische Gülledung nicht mehr so in der Nase beißt, weißt Du: 900Nm sind einfach lächerlich.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 1

Hättest du vor wenigen Jahren noch ehrfürchtig vor dem Drehmomentberg darniedergelegen, bist du heute nur froh darüber, dass sich die Sitzbelüftung auch bei aktiver hot-stone Massage aktivieren lässt. Denn ganz ehrlich, die Steine sind einfach eine Spur zu heiß. Länger als fünf Minuten hält man das kaum aus ohne die kühlende Brise aus der Tiefe des perforierten Ledersessels.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 2

Überhaupt, diese Sitze sind wirklich einmalig. Abrahams Schoß kann nicht bequemer sein. Zumindest nicht individueller einstellbar. Wo wir eh beim Thema wären: Einstellen. In der neuen S-Klasse kannst Du einfach alles einstellen. Wie wäre es zum Beispiel mit Ambiente Beleuchtung in twilight purple? Oder eher late low red? Nein, daylight white sollte es sein, so ein bisschen Seriosität braucht es dann doch. Dabei kann man den S63 AMG eigentlich nicht ernst nehmen. Zu viele Tasten, zu viele Funktionen, zu viele Menüs, zu viele Spielereien – während du weiterhin mit einem 200er über die Autobahn gleitest, ohne auch nur einen Blick auf die Straße zu werfen oder die Hände am Lenkrad hast.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 3

Intelligent Drive nennt sich das Ganze. Im Klartext heißt das: der Benz kann es besser als du. Gut deshalb: 4Matic. Erstmals gibt es den S AMG auch mit vier angetriebenen Rädern. Und bei 900Nm ist das auch bitter nötig. Denn wenn dich die Massage in einen wohligen Dämmerzustand gekrault hat und du aus Gründen der totalen Entspannung aus Versehen wie ein Grobmotoriker auf das Gaspedal steigst, dann läuft der Film vor Windschutzscheibe plötzlich in very fast forward.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 4

Da bist du froh, dass sich alle Viere um den Vortrieb kümmern. Nicht auszudenken, wenn die 585PS sich allein an der Hinterhand vergreifen und dir der Zweitonner im engen Geläuf ständig auskommt. Da fängst du am Ende noch ohne heiße Massage an zu Schwitzen. Wobei, selbst mit dem „performance orientierten AMG-Allradantrieb 4Matic“ entgleitet dir die Fuhre ab und an. Etwa wenn du bei der Bergwertung am Obersalzberg am Audi A3 1.8T eines Eingeborenen dranbleiben willst.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 5

Und diese Momente sind es dann auch, die dich zweifelnd zurücklassen: er kann schon, irgendwie, nur darf er nicht richtig. Denn, zurückhaltend muss er sein. Nicht zu dick auftragen. Weder bei der Optik, noch beim Geräusch und in Sachen Komfort. Und wenn die 7-Gang Speedshift Automatik dann beim Kickdown zwei Gänge zurücklupft und die nächste Fahrstufe in einer Strenge einlegt, dass du Angst hast die Getriebebrösel im Rückspiegel gleich durch die vier Auspuffrohre rieseln zu sehen – im nächsten Moment aber wieder in der totalen Stille sitzt, weil der S ja ein S sein muss, dann fragst du dich:  was soll das?

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 6

Wo ist der Wahnsinn? Wo ist das noch AMG? Der neue S63 ist mehr Apfelbaum und weniger scharfe Nockenwelle. Dabei hätte es in den Tiefen der Menüstruktur sicher noch ein paar Bits und Bytes für einen Sport Plus-Modus gehabt. Denn die Anlagen sind da: Abgasklappen für den richtig dreckigen V8-Sound, ein in Zug- und Druckstufe vollvariables Fahrwerk, eine steifere Fahrwerkslagerung – die richtigen Zutaten eben.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 7

Nur, nix ist. Er ist einfach nur die schnellste Version des „besten Automobils der Welt“. Dem russischen Oligarchen wird das auf dem Weg zum Ölfeld ebenso wenig auffallen, wie dem im Endlostau stehenden chinesischen Hardwarefabrikanten. Dem Amerikaner mit seinem 25mph-Speedlimit sowieso nicht. Bloß, wenn es nur um den Liegesitz im Fond geht, das famose Burmester-3D-Highend-Soundsystem, guten Duft und bunte Lichtlein, dann braucht es kein AMG-Logo.

Mercedes-Benz S63 AMG 4Matic - review - Testbericht - asphaltfrage.de - Wallpaper 8

Ein Produkt aus Affalterbach muss immer ein bisschen vulgär sein. Ein böser hot rod. Ein feuerspuckendes Monster, vor dem du immer ein bisschen Angst hast. Nicht Barbies rosarotes Lieblingspferd. Und solange man ihm den Sport Plus-Modus verwehrt, bleibt der S63 mehr der brave Gaul als der scharfe Hengst. Und das muss doch eigentlich nicht sein, oder?

fm/fm

Weitere Bilder vom zahmen Gaul mit den vielen Knöpfen:

IMG_5022 IMG_5024 IMG_5035 IMG_5040 IMG_5043 IMG_5059 IMG_5071 IMG_5077 IMG_5231 IMG_5255 IMG_5257 IMG_5258 IMG_5259 IMG_5260 IMG_5261 IMG_5265 IMG_5266 IMG_5267 IMG_5268
IMG_5157 IMG_5163 IMG_5168 IMG_5171 IMG_5180 IMG_5192 IMG_5229 IMG_5230 IMG_5232 IMG_5236 IMG_5247 IMG_5263 IMG_5271 IMG_5272 IMG_5273 IMG_5274 IMG_5275 IMG_5276 IMG_5277 IMG_5282 IMG_5283 IMG_5285 IMG_5287 IMG_5292

Advertisements
4 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: