#radical14 – Jaguar F-Type Coupé R

Jeder hat eine zweite Chance verdient. Auch der Jaguar. Zwar war es ein schlechter Start, denn ich bin zwar ein Fan roten Lacks, aber dieses kitschige candy-metallic, nein, es ist und bleibt fürchterlich.

#radical14 - Jaguar F-Type Coupé R - asphaltfrage.de - Wallpaper 1

Dabei ist die Form des F-Type Coupés ein großer Wurf – vielleicht einer der größten überhaupt. Aber es soll ja weniger um ästhetisches, sondern mehr um fahrdynamisches Empfinden gehen. Und genau hier muss der Jaguar verlorenen Boden gut machen. Beim Erstkontakt auf dem Nürburgring war der Spaß zwar groß, aber es ging eben nur quer statt schnell mit dem mächtigen Kompressor-Coupé.

Weshalb seine Performance auf der abgesperrten Piste in Lignières nicht weniger als unglaublich war. Was im Trockenen mit scharfgeschalteter Traktionskontrolle im Dynamic-Modus bloß digital und dementsprechend schlecht zu dosieren war, dreht sich im Nassen ins Gegenteil.

#radical14 - Jaguar F-Type Coupé R - asphaltfrage.de - Wallpaper 4

Aus der Box heraus, ganz ohne Eingewöhnung und zartes Herantasten gibt Dir der Jaguar ein gutes Gefühl. Der Hammer fällt, die V8-Maschine brüllt aus vollstem Rohr und es geht einfach vorwärts. Gute Traktion, feine Balance und der McLaren muss sich Mühe geben den Abstand zu wahren.

Warum der stärkste F-Type auf unbekannter Strecke unter widrigen Bedingungen plötzlich so ein Feuerwerk abbrennt? Weil er – absurderweise – perfekt zu dosieren ist. Solange die Knöpfe alle im Komfort-Modus bleiben kannst Du die überbordende Kompressorkraft feinst von der Leine lassen. Denn es ist genau diese mechanische Kopplung der Zwangsbeatmung, die den Jaguar so schnell macht.

#radical14 - Jaguar F-Type Coupé R - asphaltfrage.de - Wallpaper 3

Wo die turbogeladene Konkurrenz etwaige, den undurchsichtigen Bedingungen in Sachen Reifenhaftung geschuldeten, Unsicherheiten bei der korrekten Gaspedalstellung immer mit Abblasen des Ladedrucks und dementsprechender Gedenksekunde beim Wiederdraufsteigen quittiert, bläst der großer Kompressor einfach ohne die kleinste Verzögerung wieder an.

Beinahe spielerisch kannst Du am Kabel ziehen, bis die Hinterachse irgendwann zart in den Ausfallschritt geht, oder die Vorhand sachte ins Untersteuern wechselt. Das baut großes Vertrauen in die Maschine auf. Und ist eben jener Schlüssel, der den F-Type richtig schnell werden lässt.

#radical14 - Jaguar F-Type Coupé R - asphaltfrage.de - Wallpaper 2

Natürlich endet das am Ende des Tages in einer Materialschlacht, weil: 1800kg Trockengewicht sind nicht wegzudiskutieren. Die Bremsen sind nicht zu bemitleiden und doch zeigen sie nie das kleinste Zeichen von Schwäche. Der Druckpunkt mag unter Belastung wandern, doch egal wieviel Drehmoment Du vor der Kurve an die Hinterachse geschaufelt hast, die Bremswirkung ist jederzeit mörder.

#radical14 - Jaguar F-Type Coupé R - asphaltfrage.de - Wallpaper 5

Und so bist Du fast nicht mehr aus dem weichen Ledersessel zu bekommen, spulst Runde um Runde ab, wirst nur vom häufig nötigen Tankstopp gestört. Denn: 550PS bekommst Du nicht umsonst. Scharf gefahren rollt der rote Jaguar sogar noch deutlich vor dem Tesla saftlos aus.

Dabei ist die Reichweite nicht das einzige Problem des F-Typés. Es sind kleine Dinge, wie ein unsagbar schlecht zu bedienendes Infotainment, die zu vorlaute Auspuffnote oder eine teils nachlässige Verarbeitung. Bei einem gran turismo, der der Jaguar zweifelsohne ist, erwartest Du in diesen Dingen einfach mehr. Zumal angesichts des Preises.

#radical14 - Jaguar F-Type Coupé R - asphaltfrage.de - Wallpaper 6

Wenn die Briten diese Details in den Griff bekommen, dann ist das F-Type Coupé nicht bloß ein schönes, sondern auch ein richtig gutes Auto. Nur eben nicht in candyrot…

Eine andere Meinung zum Thema: Chali über Jag!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: