Gut Ding – der Lexus LFA

Vor zehn Jahren begann seine Entwicklung, seit vielen Jahren tummelt er sich beim 24h-Rennen auf der Nordschleife und nun endlich ist er da, der Lexus LFA.

picture-0005
Der erste Supersportwagen der Marke soll nichts anderes als der Beste werden. Vorbei an Ferrari 458, Porsche GT2, Lamborghini LP670 und Co. Ein ambitioniertes Ziel, doch die Japaner haben sich akribisch vorbereitet:

Das Rückgrat der Karosserie besteht aus einem Kohlefaser-Monocoque, dem vorne und hinten Hilfsrahmen aus Aluminium angeflanscht sind. Die Außenhaut des aggressiv gezeichneten Mittelmotor-Sportlers ist komplett aus leichter Kohlefaser. Das Gewicht beträgt vollgetankt 1480kg – angesichts der Maßnahmen keine absolute Sensation, doch bedenkt man die umfangreiche Komortausstattung im Innenraum (Mark-Levinson-Soundsystem, Multimedia-Nabigationssystem, Klimaautomatik, etc.) liegt der Wert im oberen Drittel des Konkurrenzumfeldes.

picture-0007
Der 560 PS starke V10-Zylinder wird mit dem Gewicht sowieso in jeden Situation spielend fertig. Das 4.8-Liter Aggregat wurde gemeinsam mit Yamaha entwickelt und ist ein echtes Prachexemplar. Titanpleuel, Titanventile und eine Leichtbau-Kurbelwelle lassen den V10 bis zu fantastischen 9500 Umdrehungen drehen und dabei klingt der Motor durch seine drei Auspuffrohre mehr nach Formel 1, als nach StvZo.

picture-0011
Nahezu alle technischen Komponenten des Fahrzeugs, vom V10-Triebwerk über das direkt an der Hinterachse platzierte, sequenzielle Sechsganggetriebe und die mächtigen Bremsscheiben aus Karbon-Keramik-Verbund bis hin zur Highend-Audioanlage mit hocheffizientem Verstärker und zwölf gewichtsoptimierten Lautsprecher-Chassis, wurden exklusiv für den Lexus LFA entwickelt und kommen in keinem anderen Fahrzeug zum Einsatz.

picture-0012
Der eindringliche Hinweis auf diese Tatsache liegt wohl auch darin begründet, dass Lexus den Kaufpreis des LFA rechtfertigen muss. 375.000 EUR rufen die Japaner für Ihren Sportler auf und übertrumpfen damit die Konkurrenz doch deutlich. Zwar bleibt der LFA auf 500 Exemplare limitiert und auch den Spekulanten wird kein Platz gelassen, denn bestellbar ist er zwar ab sofort, ausgeliefert werden aber alle Fahrzeuge erst, wenn der letzte LFA komplettiert ist, doch es bleibt fraglich, ob Lexus den richtigen Zeitpunkt der Markteinführung nicht vielleicht doch verpasst hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: